headerfoto


Reha-Nachsorge
Programme im Überblick

Hinweis: Die Webseite „nachderreha.de“ zieht ab dem 01.04.2019 zur Deutschen Rentenversicherung um und wird neu gestaltet. Aus diesem Grund wird die Suchfunktion vom 01.04 bis 11.04.2019 offline geschaltet. Bitte nutzen Sie in diesem Zeitraum für die Suche von Nachsorgeangeboten die unter www.reha-nachsorge-drv.de eingestellte Excel-Datei. Bitte beachten Sie zudem, dass ab dem 15.03. 2019 bis auf weiteres keine Einträge über das Selbstmeldeportal möglich sind.

Wir danken Ihnen für Ihr Verständnis.

Steckbrief / Kontakt

Programm: T-RENA (Trainingstherapeutische Rehabilitationsnachsorge)
Indikation: Kardiologie, Neurologie, Orthopädie
Anbieter: Physiovital Voigt/Graf im Gesundheitszentrum Bad Staffelstein
Ort der Nachsorge (Nachsorge-Standort): Untere Gartenstraße 7
96231 Bad Staffelstein
Ansprechpartner: Bernd Voigt und Christoph Graf
Tel: 09573-950605
Fax: 09573-950603
Montag bis Freitag 8:00 Uhr - 15:00 Uhr
Homepage: www.physiovital.de
Dieses Angebot drucken Als PDF anzeigen ⇫ Nach oben


Beschreibung


Kurzbeschreibung:

T-RENA (Trainingstherapeutische Reha-Nachsorge) ist ein unimodales Nachsorge-Programm der Deutschen Rentenversicherung für Versicherte mit Beeinträchtigungen am Haltungs- und Bewegungsapparat. In dem Nachsorge-Programm werden gerätegestützte Übungen durchgeführt. Ziel ist es, Beweglichkeit, Koordination, Kraft und Ausdauer zu trainieren, Schmerzen zu lindern sowie die Leistungs- und Belastungsfähigkeit der Versicherten zu steigern. T-RENA wird bei Bedarf von der Reha-Einrichtung empfohlen und findet in offenen Gruppen von bis zu 12 Personen statt. T-RENA umfasst in der Regel 26 Termine und ein Einweisungstraining (50 Minuten) als Einzeltermin. Die Dauer der Trainingseinheiten beträgt jeweils 60 Minuten. Die Durchführung erfolgt in der Regel zwei Mal pro Woche. Die Nachsorge muss spätestens innerhalb von 6 Wochen nach Ende der Rehabilitation beginnen und innerhalb von 6 Monaten abgeschlossen sein. In Ausnahmefällen ist bei T-RENA auch ein Einzeltraining möglich (12 Termine à 15 bis 20 Minuten), wenn kein Gruppenangebot innerhalb von 3 Monaten oder zumutbarer Entfernung für den Versicherten zustande kommt. T-RENA wird von stationären und ambulanten Reha-Einrichtungen sowie von Physiotherapeuten-Praxen oder Gesundheitszentren und Krankenhäusern durchgeführt und in den frühen Abendstunden angeboten, so dass auch für Berufstätige eine Teilnahme möglich ist.


Besonderheiten der Einrichtung:

Wir therapieren in einer Kombination aus Physiotherapie, Medizinische Trainingstherapie mit funktionellem Training. Für Privatpatienten und BG-Patienten (Arbeitsunfall) ist auch eine Bewegungstherapie im Bewegungsbad bei uns möglich.

Art der Einrichtung: Gesundheitszentrum, Physiotherapeutische Praxis
Beschreibung:
  • Sport- und Bewegungstherapie (u. a. Ausdauer-, Muskelaufbau-, Gleichgewichts-, Koordinationstraining)
  • Physiotherapie (u. a. Wirbelsäulengymnastik, Atemtherapie)
  • Entspannungsverfahren (Konzentrations- und Aufmerksamkeitstraining)
Methoden:
  • Wassergymnastik/ -therapie, Aquajogging
  • Arbeitstherapie, berufsbezogene Trainingstherapie, Arbeitsplatzergonomie
  • Bäder-, Elektro-, Ultraschallbehandlungen, Wärmebehandlungen, Kältetherapie
  • Beweglichkeitstraining/ -therapie
  • Gerätetraining (z. B. Ergometer)
  • Koordinationstraining
  • Kräftigungstraining/ Muskelaufbautraining
  • Lymphdrainagen
  • Manuelle Therapie
  • Massagen
  • Medizinische Trainingstherapie (MTT)
  • Rückenschule
  • Stabilisationsübungen
  • Slingtraining, Coretraining,Meditation
Ziele:
  • Verbesserung noch bestehender körperlicher Funktionseinschränkungen
  • Verbesserung der Beweglichkeit
  • Kräftigung der Muskulatur
  • Steigerung der Ausdauerfähigkeit
  • Förderung von Gleichgewicht und Koordination
  • Erlernen von Entspannungsverfahren
  • Nachhaltiger Transfer des Gelernten in Alltag und Beruf
  • Bewältigung von Problemen am Arbeitsplatz
  • Förderung der Körperwahrnehmung und Achtsamkeit
  • Förderung der kognitiven Leistungsfähigkeit
Einzel- oder Gruppenangebot:
  • Einzelangebot
  • Gruppenangebot, Offene Gruppen
  • Gruppenangebot, Feste Gruppen
Einbezug von Angehörigen und Partnern: Angehörige können
  • am Programm teilnehmen (Selbstzahler)
  • an Arzt-/ Therapeutengesprächen teilnehmen
Fremdsprachige Therapeuten: Deutsch, Englisch, Spanisch
Vernetzung mit Selbsthilfegruppen: Nein
Besonderheiten der Einrichtung:
  • Parkplätze/ Tiefgaragenparkplätze (kostenlos)
  • Kostenlose Schließfächer/ abschließbare Umkleideschränke
  • Kostenpflichtiger Getränkeautomat (warme/kalte Getränke)
  • Lift
  • Selbstzahlerangebote (für die Zeit nach der Nachsorge, Mitgliedschaft o. ä.)
Dieses Angebot drucken Als PDF anzeigen ⇫ Nach oben

Ausstattung

Räumliche Ausstattung:

Zur Verfügung stehende Räume: Aufenthaltsraum/ Warteraum, Duschräume, Einzelgymnastikraum/ Einzeltherapieraum (z. B. Krankengymnastikraum), Fitness-Raum (z. B. MTT-Raum/ Ausdauertrainingsräume/ Ergometerraum/ Fahrradergometerraum/ Geräteraum/ Kraft-Ausdauer-Raum/ Gymnastikhalle/ Gymnastikraum)
Ausstattungen der Räume: Bälle (z. B. Gymnastikbälle, Basketbälle, Pezzibälle), Fitnessgeräte (z. B. Crosstrainer, Laufbänder, Fahrradergometer, Liegeergometer, Sitzergometer, Herzkardio-Geräte, MOTOmed Bewegungstherapiegerät), Geräte für Koordinations- und Gleichgewichtsübungen (z. B. Wackelbrett), Geräte für Kraft- und Ausdauertraining (z. B. Hanteln, Flexi-Bar, Seile, Spacecurl, Sprossenwand, Stepper, Therapiebänder/ Fitnessbänder, Trampolin, Turnbänke), Hocker, Liegen, Matten (z. B. Entspannungsliegen, Behandlungsbänke, Behandlungsliegen, Yoga-Matten/ Matten)
Ist die Einrichtung barrierefrei? Barrierefreiheit: Alle Türen, Aufzüge, Toiletten, Duschkabinen und Bäder können auch von Rollstuhlfahrern genutzt werden

Personelle Ausstattung:

Welche Berufsgruppen sind beteiligt? Ärzte, Masseure/ medizinische Bademeister, Physiotherapeuten
Dieses Angebot drucken Als PDF anzeigen ⇫ Nach oben

Termine

Termine: Mo, Di, Mi, Do, Sa, So 8:00 Uhr bis 20:00 Uhr
weitere Termine: Freitag 8:00 Uhr bis 18:00 Uhr und nach Vereinbarung
Dauer des Programmes: Die Termine sind je nach Anwendung unterschiedlich lang.
Durchführung der Termine: 2x pro Woche
Abstände, in denen das Programm
angeboten wird:
fortlaufend
Durchschnittliche Wartezeit in Wochen: keine Wartezeit
Dieses Angebot drucken Als PDF anzeigen ⇫ Nach oben

Kosten

Voraussetzungen zur
Kostenübernahme:
Die Kosten für die Nachsorge werden von der Rentenversicherung übernommen, wenn:
  • Sie an einer ganztägig ambulanten oder stationären medizinischen Rehabilitation der DRV teilgenommen haben und
  • Sie eine entsprechende Empfehlung von Ihrem behandelnden Arzt/Psychotherapeuten in der Rehabilitationseinrichtung erhalten haben
Sie haben keinen Anspruch auf eine Nachsorge, wenn:
  • Sie einen Antrag wegen Altersrente gestellt haben oder
  • eine Vollrente wegen Alters oder
  • eine Teilrente wegen Alters von wenigstens 2/3 der Vollrente beziehen.
Dieses Angebot drucken Als PDF anzeigen ⇫ Nach oben
< zurück zur Suche

Vielen Dank für Ihr wertvolles Feedback!